dentapress Logo

dentapress Premium

Nutzen Sie den dentapress- Premiumservice um ihre Produktneuvorstellungen im Netz zu verbreiten.
dentapress Logo

dentapress Premium

Nutzen Sie den dentapress- Partnerservice um ihre Unternehmenspräsenz bei ihrer Zielgruppe im Netz generell zu stärken.
Google-Gadget
RSS-Feed

245 Mil­liar­den Euro für Bil­dung, For­schung und Wis­sen­schaft im Jahr 2011 » destatis.de

Im Jahr 2011 wurden in Deutschland nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 245,1 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft ausgegeben. Das waren 4,5 % mehr als im Jahr 2010. Begünstigt wurde diese Entwicklung durch das Zukunftsinvestitionsgesetz, den Kinderbetreuungsausbau, den Hochschulpakt, die Exzellenzinitiative und andere Sonderprogramme. In Relation zum Bruttoinlandsprodukt 2011 wurden 9,5 % [...] ... » destatis.de

24. Jun 2013, 14:51 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Studienanfängerzahlen auf Rekordhoch: Umsetzungsbericht für 2011 zum Hochschulpakt veröffentlicht » idw-online.de

Erstmals nahm 2011 mehr als die Hälfte der jungen Menschen (rund 51 %) ein Hochschulstudium auf. Das ist die höchste jemals in Deutschland verzeichnete Studienanfängerquote. Neben den doppelten Abiturjahrgängen und der Aussetzung der Wehr- und Zivildienstpflicht ist dafür vor allem das stark gestiegene Studieninteresse ursächlich. Bund und Länder haben damit das auf dem Bildungsgipfel in [...] ... » idw-online.de

19. Jun 2013, 09:34 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Hoch­schu­len ga­ben im Jahr 2011 knapp 44 Milli­ar­den Euro aus » destatis.de

Im Jahr 2011 gaben die deutschen öffentlichen, kirchlichen und privaten Hochschulen 43,8 Milliarden Euro für Lehre, Forschung und Krankenbehandlung aus. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 6,1 % mehr als im Jahr 2010 (41,2 Milliarden Euro). Der Ausgabenzuwachs ist auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen, beispielsweise auf die Erweiterung der Studienkapazitäten im Rahmen [...] ... » destatis.de

22. Mai 2013, 14:55 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Gesund­heits­aus­gaben im Jahr 2011 bei rund 294 Milli­arden Euro » destatis.de

Die Ausgaben für Gesundheit lagen in Deutschland im Jahr 2011 bei insgesamt 293,8 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltgesund­heitstages mitteilt, waren das 5,5 Milliarden Euro oder 1,9 % mehr als 2010. Auf jeden Einwohner entfielen gut 3 590 Euro (2010: 3 530 Euro). ... » destatis.de

05. Apr 2013, 11:50 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Arbeits­losig­keit Haupt­aus­löser für private Über­schul­dung in 2011 » destatis.de

Der häufigste Auslöser für eine Überschuldungssituation bei Privatpersonen war im Jahr 2011 die Arbeitslosigkeit. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war bei gut jeder vierten von Schuldnerberatungsstellen betreuten Person (27 %) Arbeitslosigkeit der Hauptgrund für die Überschuldung. Aber auch andere Ereignisse wie zum Beispiel Trennung, Scheidung sowie der Tod des Partners/der Partnerin (zusammen 14 [...] ... » destatis.de

17. Jan 2013, 12:05 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Män­ner ver­brin­gen EU-weit deut­lich mehr Zeit im Be­ruf als Frau­en » destatis.de

Männer sind weiterhin deutlich häufiger erwerbstätig als Frauen. So gingen 2011 in Deutschland 81 % der Männer, aber nur 71 % der Frauen von 20 bis 64 Jahren einer Erwerbstätigkeit nach. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltmännertages am 3. November mit und veröffentlicht dazu Ergebnisse aus dem gleichzeitig erschienenen Indikatorenbericht “Frauen und [...] ... » destatis.de

02. Nov 2012, 09:01 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Unge­nutztes Arbeits­kräfte­poten­zial im Jahr 2011 bei 7,4 Milli­onen Menschen » destatis.de

Im Jahr 2011 wünschten sich nach Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung rund 7,4 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden. Neben 2,5 Millionen Erwerbslosen setzte sich das ungenutzte Arbeitskräftepotenzial im Jahr 2011 aus knapp 2,0 Millionen Unterbeschäftigten in Teilzeit, 1,7 Millionen Unterbeschäftigten in Vollzeit und 1,2 Millionen Personen in der Stillen [...] ... » destatis.de

16. Aug 2012, 11:42 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Ein­wohner­zahl Deutsch­lands im Jahr 2011 erst­mals seit 2002 wie­der gestie­gen » destatis.de

Zum Jahresende 2011 stieg nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Einwohnerzahl Deutschlands im Vergleich zum Vorjahr um 92 000 Personen (+ 0,1 %) auf mehr als 81,8 Millionen. Dies ist die erste, wenn auch nur leichte Zunahme der Bevölkerung in Deutschland seit 2002. Hauptursache war die deutlich gestiegene Zuwanderung in 2011. Die Entwicklung der [...] ... » destatis.de

25. Jul 2012, 09:18 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

BAföG-Statistik 2011: Förder­leistun­gen erst­mals über 3 Milliar­den Euro » destatis.de

Im Jahr 2011 lagen in Deutschland die Ausgaben des Bundes und der Länder für Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) mit insgesamt 3 180 Millionen Euro erstmals bei über 3 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 307 Millionen Euro oder 10,7 % mehr als im Jahr 2010. Für die Schülerförderung wurden [...] ... » destatis.de

20. Jul 2012, 12:07 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

2011: Drei Prozent mehr wissen­schaft­liches Personal an Hoch­schulen » destatis.de

Ende 2011 waren an deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken nach vorläufigen Ergebnissen rund 334 200 Menschen als wissenschaftliches und künstlerisches Personal beschäftigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 3,0 % mehr als 2010. Innerhalb des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals stiegen im Vergleich zum Vorjahr sowohl die Zahl der hauptberuflich Beschäftigten (216 900 Personen), [...] ... » destatis.de

09. Jul 2012, 09:20 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

1,2 Prozent mehr neue Ausbildungsverträge im Jahr 2011 » destatis.de

Im Jahr 2011 haben rund 565 900 Jugendliche in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag im Rahmen des dualen Systems abgeschlossen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 6 900 Verträge oder 1,2 % mehr als im Jahr 2010. ... » destatis.de

04. Apr 2012, 15:22 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

10,3 Prozent mehr Studienberechtigte im Jahr 2011 » destatis.de

Im Jahr 2011 haben rund 506 000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das nach vorläufigen Ergebnissen 10,3 % mehr als im Vorjahr. Aufgrund der Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre (G8) erwarben in Bayern und Niedersachsen im Jahr 2011 zwei Schuljahrgänge die Hochschulreife. [...] ... » destatis.de

01. Mär 2012, 17:15 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

2011 – ein Jahr der berufspolitischen Herausforderungen » bzaek.de

Das Jahr 2011 war kein einfaches Jahr – nicht nur für die Bundesregierung, sondern auch für den Berufsstand der Zahnärzte. Bundes- und Landespolitik haben im Zeichen der europäischen Finanzkrise auch in 2011 ihren rigorosen Sparkurs fortgeführt. Dies war besonders in der Gesundheitspolitik zu spüren: Mit einer völlig unzureichenden Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) hat [...] ... » bzaek.de

21. Dez 2011, 16:55 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Januar bis September 2011: 6,7 % weniger Unternehmensinsolvenzen » destatis.de

In den Monaten Januar bis September 2011 meldeten die Amtsgerichte in Deutschland 22 854 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 6,7 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Zeitraum Januar bis September 2011 bei 78 569 Fällen und war damit um 3,8 % niedriger als im gleichen [...] ... » destatis.de

07. Dez 2011, 17:00 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

GOZ 2011 – das ist der aktuelle Stand zur neuen GOZ » zp-aktuell.de

Nun scheint sie doch zu kommen – die neue GOZ. Wann genau, steht noch in den Sternen. ... » zp-aktuell.de

09. Feb 2011, 17:03 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Neue Patientenkarte: Elektronische Gesundheitskarte kommt bis Ende 2011 » 1a-krankenversicherung.de

Die Regierung will die elektronische Gesundheitskarte noch bis Ende 2011 einführen. Die Krankenkassen geraten jetzt schon unter Zeitdruck. Werden bis Jahresende nicht mindestens 70.000 Versicherte mit der neuen Chipkarte ausgestattet, droht eine Kürzung der Zuschüsse aus dem Gesundheitsfonds. Der Nutzen der Karte ist weiterhin sehr umstritten. ... » 1a-krankenversicherung.de

03. Feb 2011, 14:39 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

2011: Was kommt da auf uns zu, Herr Minister? » superillu.de

Im Interview mit SUPERillu verteidigt Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) die höheren Beiträge im Zuge der Gesundheitsreform 2011 und sagt, was besser werden soll. ... » superillu.de

31. Dez 2010, 13:14 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Wirtschaft erwartet Mini-Boom 2011 » spiegel.de

Die deutsche Wirtschaft boomt – doch wie stark setzt sich der Aufschwung im kommenden Jahr fort? Führende Wirtschaftsvertreter sind sicher: Das Wachstum wird langsamer, 2011 aber ein gutes Jahr für Deutschland. Ökonomen warnen allerdings vor der immensen Staatsverschuldung. ... » spiegel.de

26. Dez 2010, 09:51 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben

Was ist 2011 neu im Gesundheitswesen? » bundesregierung.de

Neue Regelungen, die Sie kennen sollten. Die Bundesregierung stabilisiert das Gesundheitswesen. Pharmaindustrie, Apotheken und Großhandel müssen zwei Milliarden Euro sparen. Der Beitragssatz steigt auf das Niveau vor der Wirtschafts- und Finanzkrise. - Neuer Beitragssatz 15,5 Prozent - Bemessungsgrenzen sinken - Zusatzbeitrag mit Sozialausgleich - Neuordnung des Arzneimittelmarktes - Gründe für die Finanz-Neuordnung im Gesundheitswesen ... » bundesregierung.de

20. Dez 2010, 09:14 Uhr | Headline als wichtig bewerten
Kurzkommentar schreiben
 
+++ dentapress Partner ALUMNIGROUPS